Intendantin des Schwedischen Fernsehens Eva Hamilton

Sparmaßnahmen beim Schwedischen Fernsehen angekündigt

Das Schwedische Fernsehen muss sparen. Über die Details der Sparmaßnahmen wird Intendantin Eva Hamilton die Mitarbeiter zwar erst am Donnerstag informieren. Doch wie bereits jetzt bekannt wurde, rechnet die Leitung des Fernsehens schon zum Herbst mit Kündigungen. Gleichzeitig werde es beim Lokalfernsehen Einschnitte geben. Einer internen E-Mail zufolge verliert das Schwedische Fernsehen jährlich umgerechnet 8,4 Millionen Euro. Ursache seien die steigenden Ausgaben für Löhne und Technik, die nicht ausreichend von den GEZ-Gebühren gedeckt würden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".