Sida reformiert Struktur der Entwicklungshilfe

Die schwedische Hilfsorganisation Sida organisiert ihre Entwicklungshilfestruktur um. Der neue Chef der staatlichen Organisation, Anders Nordström, reagiert damit auf die Kritik, die der staatliche Rechnungshof und unabhängige Gutachter vor allem an den Hilfsprojekten für Afrika vorgebracht hatten. Wie Nordström der Tageszeitung Dagens Nyheter sagte, sollen in Zukunft so genannte Länderchefs für jedes der Empfängerländer eingeführt werden, die eine deutlichere Verantwortung übernehmen und Personal sowohl vor Ort als auch in Schweden vorstehen. Außerdem sollen die Hilfsprojekte künftig stärker kontrolliert und ausgewertet werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".