Sprachen vor allem über möglichen EU-Beitritt der Türkei: Reinfeldt und Erdogan

Türkischer Regierungschef Erdogan besucht Stockholm

Trotz Regierungskrise im Heimatland ist der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zu einem offiziellen Besuch nach Stockholm gekommen. Nach dem Treffen mit König Karl XVI. Gustav kam Ergogan mit seinem schwedischen Amtskollegen Reinfeldt zusammen. Dabei ging es vorwiegend um die türkischen Ambitionen, der EU beizutreten. Bei seiner Rede im Außenpolitischen Institut bekräftigte Erdogan, dass die von der Union geforderten Reformen auf den Weg gebracht seien. Begleitet wurde der Besuch des türkischen Regierungschefs von demonstrierenden Armeniern. Auf Spruchbändern forderten sie die Türkei dazu auf, den Völkermord an einer Million Armeniern zur Zeit des Osmanischen Reiches anzuerkennen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".