Kennmelodie des Eis-Autos als „Folter“ bezeichnet

Der Verkauf von Waren mit Hilfe von Kennmelodien sollte verboten werden. Dazu hat ein Professor der Biochemie an der Sahlgrenska Akademie Verbraucherministerin Nyamko Sabuni in einem Brief aufgefordert. Demnach führten Werbemelodien zu ernsthaften gesundheitlichen Störungen wie beispielsweise Übergewicht bei Kindern. Die Kennmelodie des so genannten „Eis-Autos“ bezeichnete der Professor als „Folter“. Gegenüber der Nachrichtenagentur TT wies der Verkaufschef des Eisfabrikanten „Hemglass“ die Vorwürfe zurück. Die Kennmelodie sei vielmehr „das Signal zur festlichen Unterbrechung“. Außerdem gäbe es im Sortiment auch Light-Produkte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista