Sören Wibe

Sören Wibe gibt auf

Der bekannte EU-Kritiker Sören Wibe verlässt nach 25 Jahren die sozialdemokratische Partei. Am kommenden Sonntag werde er als Vorsitzender des Netzwerkes „Sozialdemokratische EU-Kritiker“ zurücktreten und gleichzeitig aus der Partei austreten, kündigte Wibe an. In einem Debattenartikel in der Tageszeitung „Dagens Nyheter“ begründete er seinen Schritt mit der ”verlogenen Haltung” der sozialdemokratischen Parteiführung gegenüber der EU. Man verschleiere die Machtüberführung vom Nationalstaat an die Union. Das „Fass zum Überlaufen“ habe für ihn das kürzliche Urteil des Europäischen Gerichtshofes im so genannten Vaxholm-Fall gebracht. Das Gericht hatte es für angemessen befunden, dass lettische Bauarbeiter im Stockholmer Vorort Vaxholm für geringere als die schwedischen  Tariflöhne gearbeitet hatten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".