Manöver künftig nur noch für manche
Militärhaushalt

Wieder Kürzungen bei den Streitkräften

Aus Kostengründen erwägen die Streitkräfte, mehrere Truppenverbände zu schließen. Medienberichten zufolge gibt es weiter offenbar Pläne, Truppenverbände zusammen zu legen. Die Führung der Streitkräfte unterbreitete den Regimentskommandeuren einen ersten Vorschlag, wonach die Standorte Eksjö, Luleå, Karlsborg und Uppsala von der Schließung betroffen sind. Dazu sagte Generaldirektorin Marie Hafström im Schwedischen Rundfunk: „Wir sind offen für Kommentare, besonders zu Dingen, die wir möglicherweise übersehen haben. Aber die militärische Landkarte wird sich in jedem Fall ändern.“

Ein endgültiger Vorschlag zu entsprechenden Niederlegungen soll der Regierung spätestens am 15. Mai vorgelegt werden. Zuletzt gab es 2004 einschneidende Sparmaßnahmen beim Militär. Damals wurden ebenfalls mehrere Standorte stillgelegt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".