Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Fußball

Erneut Ausschreitungen nach Lokalderby

Publicerat fredag 25 april 2008 kl 12.59
Polizei bemüht sich um Schadensbegrenzung auf dem Platz

Die Stockholmer Fußballclubs bekommen ihre Probleme mit randalierenden Hooligans nicht in den Griff. Zum wiederholten Mal gerieten nach einem Lokalderby Dutzende Fans der Clubs AIK und Djurgården aneinander. Die Stockholmer Polizei nahm 18 Personen fest. In Folge der Ausschreitungen wurden acht Menschen verletzt, vier davon mussten im Krankenhaus behandelt werden. Zeugenaussagen zufolge soll die Zahl der Verletzten jedoch weit höher liegen. Auch sollen Polizei und Wachpersonal nicht unbeteiligt an der hitzigen Atmosphäre im Stadion gewesen sein. Erst kürzlich musste ein Lokalderby aufgrund von Krawallen abgebrochen werden. Anfang April hatte ein Gutachten im Auftrag der Regierung härtere Strafen für randalierende Fußballfans vorgeschlagen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".