Gasvorkommen

Industrielle Gewinnung von Naturgas beschlossen

Erstmalig hat ein schwedisches Unternehmen die Erlaubnis bekommen, Naturgas zu gewinnen. Das meldet der Schwedische Rundfunk.

Demnach dürfen die Technischen Werke in Linköping die Gasvorkommen in der Kommune Mottala beim See Vättern anzapfen. Seit den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts nutzen nur die Anwohner das Gas zur Häusererwärmung. Das Unternehmen rechnet mit einem Volumen von neun Millionen Kubikmetern. Anwohner und Umweltschützer sind gegen die industrielle Gewinnung. Der Chef der Technischen Werke, Ingvar Carlsson, sagte im Schwedischen Rundfunk zur Kritik: „Bei dem Vorkommen handelt es sich um Methan. Methan ist ungefähr zwanzigmal so schlecht für den Treibhauseffekt wie Kohlendioxid. Wenn man also stattdessen das Gas gewinnt und verbrennt, haben wir es mit Kohlendioxid und Wasser zu tun, und das ist weit besser.“

Bevor das Unternehmen mit der Arbeit beginnen kann, muss noch die Provinzialregierung in Östergötland dem Antrag zustimmen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".