Verkehr

Polizei jagt keine Motorrad-Raser mehr

Die schwedische Verkehrspolizei wird künftig keine rasenden Motorradfahrer mehr verfolgen. Das teilte ein Sprecher der Zentralen Polizeidirektion in Stockholm mit. Er begründete die Entscheidung mit den Gefahren einer Jagd auf Temposünder mit Hochleistungsmotorrädern. Der Sprecher betonte, es sei sinnlos, andere Verkehrsteilnehmer durch Verfolgungsjagden in Gefahr zu bringen, zumal es meist nur um Übertretungen gehe, die mit Bußgeldern geahndet würden. - Die Verkehrsbehörden rechnen damit, dass die Zahl der in Schweden zugelassenen Motorräder in diesem Sommer 300 000 übersteigen wird.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".