Tschad

Vier schwedische und finnische EUFOR-Soldaten im Tschad vorübergehend festgenommen

Die Polizei im afrikanischen Staat Tschad hat vorübergehend zwei schwedische und zwei finnische Soldaten der Europäischen Friedensstreitmacht EUFOR festgehalten. Ein schwedischer Militärsprecher bestätigte, dass die Soldaten während einer Patrouille in der Stadt Moundou von Polizisten entwaffnet und festgenommen wurden. Ihr Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Nach ihrer Freilassung erhielten die Soldaten ihre Ausrüstung zurück. Die Hintergründe des Zwischenfalls sind unklar. Das EUFOR-Oberkommando vermutet, dass die örtlichen Behörden die Befugnisse der Friedenstruppe nicht anerkennen wollen. An der Mission in dem Krisengebiet nehmen 200 schwedische und 60 finnische Soldaten teil.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".