Finanzen

Inflationsrate in Schweden 3,4 Prozent

Die Verbraucherpreise in Schweden sind im April um 0,5 Prozent gegenüber März gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Zentralamts in Stockholm liegt die Inflationsquote damit bei 3,4 Prozent. Als Hauptfaktoren der Entwicklung nannte das Amt die Teuerung bei Lebensmitteln, Heizkosten, Strom und Treibstoffen. Weiter hieß es, mäßigend hätten sich Preissenkungen für Charterreisen auf die Entwicklung ausgewirkt.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".