Vårdförbundet demonstrerade i början av april för högre löner. Foto: Gunnar Lundmark/Scanpix.

Kurze Pause im Krankenschwestern-Streik

Der seit reichlich drei Wochen andauernde Streik der Krankenschwestern wird im südschwedischen Skåne für mindestens vier Tage unterbrochen. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Wenn in dieser Zeit keine Übereinkunft zwischen den Tarifpartnern erzielt worden ist, wird der Streik demnach bereits ab Dienstag kommender Woche fortgesetzt. Im ganzen Land hat der Arbeitskampf zu erheblichen Beeinträchtigungen im bereits ohnehin stark angespannten schwedischen Gesundheitswesen geführt. So wurden allein in Skåne bisher 1200 Operationen eingestellt. Die Krankenschwestern kämpfen für einen Mindestlohn von umgerechnet 2300 Euro und eine Lohnsteigerung um 15 Prozent innerhalb von zwei Jahren. Das ist doppelt soviel wie die Arbeitgeberseite zu zahlen bereit ist

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista