EU

Zustimmung zum Staatenbündnis wächst weiter

Noch nie zuvor sind die Schweden so positiv gegenüber der Europäischen Union eingestellt gewesen wie heute. Das zeigt die jährliche Statistik der Universität Göteborg. Demnach befürworten inzwischen 46 Prozent der Bevölkerung die EU-Mitgliedschaft, fast jeder Dritte allerdings ist dagegen. Als Hauptursache für die gestiegene Zustimmung macht Politikwissenschaftler Sören Holmberg das Wirtschaftswachstum aus, das viele Schweden auf eben die EU-Mitgliedschaft zurückführen. Dagegen hält sich der Widerstand gegenüber dem Euro. Dazu erklärte Politikwissenschaftler Holmberg im Schwedischen Rundfunk: „2003 stimmten wir gegen den Euro, weil die meisten fanden, dass es Schweden wirtschaftlich besser ging als den Euroländern. So ist es ja in der Tat bis heute. Deshalb fragen sich viele, warum sich Schweden der Einheitswährung überhaupt anschließen sollte.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista