Unter Umständen gesünder als mit Hilfe von Medikamenten aufzuhören
Rauchsucht

Populäres Medikament mit schweren Nebenwirkungen

Im Zusammenhang mit einem relativ neuen Medikament zur Rauchentwöhnung sind so viele Fälle von Nebenwirkungen bekannt geworden, dass die Europäische Arzneimittelbehörde nun eine Untersuchung eingeleitet hat. So bestehe der Verdacht, dass es einen Zusammenhang von der Einnahme des Präparats und Selbsttötungsversuchen gebe. Auch die zuständige schwedische Behörde werde sich das Präparat genauer ansehen, meldet der Schwedische Rundfunk. Dabei handelt es sich um das Medikament Champix, das allein im vergangenen Jahr 33.000 Schweden verschrieben wurde. Ein amerikanischer Bericht nennt Fälle von Bewusstlosigkeit am Steuer, Anfälle von Verwirrung und Spasmen. Das Präparat wird Rauchern in Schweden nur verschrieben, wenn sich andere Medikamente als wirkungslos erwiesen haben.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".