Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Verkehr

Tempo 100 auf Drahtseil-Strecken

Publicerat tisdag 27 maj 2008 kl 10.22

Die Höchstgeschwindigkeit auf schwedischen Landstraßen mit wechselnder Fahrstreifenzahl beträgt von diesem Herbst an 100 Stundenkilometer. Das gab die Verkehrsbehörde in Stockholm bekannt. Die vor zehn Jahren aus Sparsamkeitsgründen eingeführte Variante besteht aus insgesamt drei Fahrstreifen. Die mittlere Fahrspur wird abwechselnd für beide Richtungen geöffnet. Damit soll gefahrloses Überholen ermöglicht werden. Beide Fahrtrichtungen sind durch eine Drahtseilbarriere getrennt, die Frontalzusammenstöße wirksam verhindert. Das haben Untersuchungen belegt. Auf diesen Strecken liegt das Tempolimit zurzeit bei 110 Stundenkilometern. Trotzdem gibt es auf den teilweise schmalen Straßenabschnitten Unfälle. Torsten Bergh von der Verkehrsbehörde:

„Beim gewöhnlichsten Unfall verliert der Fahrer während des Überholens die Kontrolle und fährt links gegen die Mittelstreifen-Begrenzung. Außerdem passiert es, dass man rechts von der Straße abkommt und ins Gelände rast.“

Das Verkehrsamt hofft, durch die Senkung des Tempolimits um zehn Stundenkilometer die Zahl auch solcher Unfälle künftig verringern zu können.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".