Schneckenplage

Hauseigentümer: Regierung soll gegen Killerschnecken vorgehen

Der schwedische Hauseigentümer-Verband hat die Regierung aufgefordert, wirksame Maßnahmen gegen die zunehmende Killerschnecken-Plage zu ergreifen. In einem Schreiben betonte der Verband wörtlich: Dies ist kein Hausbesitzerproblem, sondern dies ist ein Gesellschaftsproblem. Weiter hieß es, heute gebe es in Schweden schätzungsweise 200 Millionen Killerschnecken, die immer größere Schäden in Gärten und in der Landwirtschaft verursachten. Bei warmer Witterung könnten daraus schnell mehrere Milliarden werden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".