Verteidigung

Neue Theorie zur U-Boot-Jagd in Stockholmer Schären

Die Spekulationen zur bisher größten U-Boot-Jagd in schwedischem Gewässer sind erneut angefacht worden. Laut Analysen des Investigativmagazin des Schwedischen Fernsehens, „Uppdrag Granskning“ soll es sich bei dem U-Boot entgegen früheren Untersuchungen um eine Einheit der NATO gehandelt haben. Bereits vor einigen Wochen hatte das militärische Forschungsinstitut FOI das bislang nicht ausgewertete Unterwassersignal aus dem Jahr 1982 analysiert. Demnach sollte die mutmaßliche Quelle des Signals allerdings ein Schulschiff sein. Über die neuerlichen Mutmaßungen wollte sich der zuständige Marineinspektor der Streitkräfte im Fernsehen nicht äußern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".