Esbjörn Svensson . Foto Janerik Henriksson / SCANPIX
Taucherunglück

Jazzmusiker Esbjörn Svensson gestorben

Der Jazzmusiker und Komponist Esbjörn Svensson ist tot. Svensson kam am Wochenende bei einem Taucherunglück in den Stockholmer Schären ums Leben. Schwer verletzt wurde der 44-jährige Familienvater ins Karolinska Krankenhaus geflogen. Dort starb Svensson jedoch am frühen Sonntagmorgen.

Esbjörn Svensson gründete Mitte der 1990er Jahre das Esbjörn Svensson Trio, EST. Seit ihrer Gründung hat die Jazzband zehn Alben veröffentlicht, zuletzt das Live-Album „Live in Hamburg“. Mit ihrem neuen Sound eroberte EST auch außerhalb der klassischen Jazzgemeinde viele Fans. Im Ausland ist die Band besonders in Deutschland, Frankreich und den USA erfolgreich. Das Esbjörn Svensson Trio wurde im Ausland vielfach mit Musikpreisen ausgezeichnet und erhielt auch mehrfach den Grammi, Schwedens angesehensten Musikpreis.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".