Wilderei

Königsadler mit Schrotflinte abgeschossen

Bei Örebro haben Wilderer einen Königsadler geschossen. Das meldet das Schwedische Lokalradio in Örebro. Vermutlich gehörte der mit einer Schrotladung getötete Vogel zum einzigen nistenden Königsadlerpaar in der Region. Die Provinzialregierung hat den Vorfall angezeigt. Weil der Königsadler auf der roten Liste bedrohter Tiere steht und deshalb unter Naturschutz gestellt ist, gilt es als schweres Jagdverbrechen, Vögel dieser Gattung abzuschießen. Laut der Schwedischen Raubvogelvereinigung leben in Schweden circa 1.000 Königsadler.