Klimaschutz

Klima-Siegel für Lebensmittel erst später

Klimaschonend produzierte schwedische Lebensmittel werden vorerst nicht besonders gekennzeichnet.

Der Grund: Das Amt für Verbraucherschutz hält die geplanten Zusatzinformationen auf den Nahrungsmittelverpackungen nicht für ausreichend. Ursprünglich wollte die für den Vertrieb von Öko-Lebensmitteln eintretende KRAV-Gesellschaft vom Herbst an beispielsweise Gemüsesorten, die nicht in Treibhäusern reifen, als klimafreundlich markieren. Wegen Meinungsverschiedenheiten über die Gestaltung der Zusatzinformation verzögert sich das Projekt nun um unbestimmte Zeit.