Bärenjagd

Jäger dürfen 233 Bären erlegen

Die Naturschutzbehörde hat für den kommenden Herbst 233 Bären zum Abschuss freigegeben. Ein Sprecher der Behörde sagte, der Bärenbestand sei in den letzten Jahren kräftig angestiegen und liege zurzeit bei 2.800 Tieren. Eine Abschussquote von weniger als neun Prozent sei daher durchaus gerechtfertigt.

Der Sprecher räumte ein, es seien auch deshalb mehr Bären als üblich zum Abschuss freigegeben worden, weil gefährliche Zwischenfälle mit den Raubtieren zugenommen hätten. In jüngerer Zeit hatten Bären mehrfach Menschen angefallen. Dabei gab es zwei Todesopfer und eine Anzahl Verletzter.