Literatur

Resolution zum Abschluss des Kongresses der Autoren und Übersetzer

Mit einer gemeinsamen Erklärung ist der internationale Literaturkongress WALTIC in Stockholm zu Ende gegangen. Mehr als die Hälfte der 600 Literaten und Übersetzer unterzeichneten die Resolution zur Verbesserung der Lesefähigkeit und zum Schutz von Meinungsfreiheit und Urheberrecht. In einer Pressemitteilung sagte der Vorsitzende des Schwedischen Autorenverbandes und Initiator des Kongresses, Mats Söderlund, die Erklärung zeige, dass die Literatur eine entscheidende politische Rolle spiele. Ein Buch könne uns dabei helfen, einander zu verstehen, es könne aber auch die Welt verändern, so Söderlund.