Medizin

Neues Leukämie-Medikament aus Schweden

Schwedische Mediziner haben ein neues Mittel zur Behandlung von Leukämie-Patienten entwickelt. Das Medikament mit dem Namen Ceplene kann nach einer Pressemitteilung der Forscher nach einer Chemotherapie die Gefahr eines Rückfalls verringern. Es ist auch als Ersatz für die mit Risiken verbundenen Knochenmark-Transplantationen verwendbar. Nach Angaben der Forscher wurde das Mittel in einer Testphase mit freiwilligen Teilnehmern erfolgreich erprobt.

Die Arzneimittelbehörde der Europäischen Union hat dem Leukämie-Medikament bereits die Zulassung erteilt. Bevor es in den Handel kommen kann, müssen noch die zuständigen Behörden der einzelnen Länder zustimmen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista