Aus dem Polizeibericht

Massenschlägerei führte zu Verkehrsunfällen und "Carnapping"

Urlaub auf dem Campingplatz ist ein beliebtes schwedisches Sommervergnügen. Auf dem idyllisch gelegenen Stenbrogården-Gelände bei Helsingborg gab es allerdings in der Nacht zum Mittwoch eine wenig vergnügliche Massenschlägerei, deren Auswirkungen sogar die Polizei in Erstaunen versetzte.

Nach Angaben einer Sprecherin wurden zweimal Streifenwagen alarmiert, um anhaltende tätliche Streitigkeiten zu schlichten. Einige der Beteiligten flohen mit ihren Autos vor den Ordnungshütern und verursachten dabei mehrere Verkehrsunfälle. Weil eines der Autos nicht mehr fahrbar war, hielten die Insassen einen vorbeifahrenden Wagen an und kaperten ihn.

Die polizeiliche Bilanz: Mindestens sechs Verletzte durch Misshandlungen beziehungsweise Unfallfolgen, drei zu Schrott gefahrene Autos und ein gestohlener Wagen, der bisher nicht gefunden wurde. Die Diebe waren bei Redaktionsschluss noch auf der Flucht.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista