GARTEN

Gartenzwerge in Schweden unbeliebt

Ein Gartenzwerg ist ein deutlicher Hinweis auf schlechten Geschmack. Dieser Meinung ist die überwiegende Mehrheit der Schweden. Acht von zehn Befragten in einer Studie der Garten-Kette „Plantagen“ gaben an, Gartenzwerge seien das Hässlichste, was sie sich in einem Garten vorstellen könnten.

Einen üppigen Rasen, Rosen und Obstbäume hingegen hielt das Gros der insgesamt 1200 Befragten für erstrebenswert und geeignet, Neid beim Nachbarn hervorzurufen. 95 Prozent hielten es für besonders schön, Blumen in Kübel zu pflanzen.

Die Studie brachte auch regionale Unterschiede im Geschmack zu Tage. So finden vier von zehn nordschwedischen Gartenfreunden beschnittene Hecken hässlich, während sieben von zehn Einwohner in Skåne diese als Zeichen guten Geschmacks werten. (ar)

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista