Bevölkerungsentwicklung

Studie: Einwanderung künftig wichtiger als Geburten

Für die Bevölkerungsentwicklung werden Einwanderer schon in wenigen Jahrzehnten eine größere Rolle spielen als die Geburten. Das geht aus einem Bericht des Instituts für Zukunftsstudien hervor. Demnach werden während der 2030er Jahre jährlich 200.000 Menschen nach Schweden ziehen. Gleichzeitig wird die Geburtenrate nur bei etwa 100.000 liegen. Wenn Schweden künftig die Kompetenz der Migranten optimal nutzen wolle, müsse die Gesellschaft schon heute anfangen, die notwendigen Strukturen aufzubauen, so die Forscher.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".