Gespräche mit Klienten gehen niemanden etwas an, meinen die Anwälte
FRA-Kritik

Europäische Anwälte: Gesetz Gefahr für Schweigepflicht

Der Rat der Anwaltschaften der Europäischen Gemeinschaft (CCBE) hat die Kritik der Schwedischen Anwaltsvereinigung am Abhörgesetz unterstützt. Das meldet die Nachrichtenagentur TT. In einem Brief schreibt der Vorsitzende des CCBE, Peter Köves, das Abhörgesetz sei eine Gefahr für die Schweigepflicht der Anwälte, weil künftig auch Gespräche zwischen Anwälten und Klienten abgehört werden könnten. Weiter ist Köves skeptisch gegenüber der Entscheidung, dass das Abhören selbst ohne Tatverdacht erlaubt sein solle.

Der CCBE repräsentiert europaweit 700.000 Anwälte.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista