Georgien will Schweden als Schutzmacht

In seiner Auseinandersetzung mit Russland wünscht sich Georgien Schweden als Beistand. Wie der schwedische Rundfunk berichtet, hat Georgien die schwedische Regierung darum gebeten, das Land in diplomatischen Fragen gegenüber Russland zu vertreten.

Der georgische Botschafter in Schweden, Amiran Kavadze, sagte im schwedischen Rundfunk:

„Schweden ist ein mehr oder minder neutrales Land, nicht Mitglied der Nato, aber der EU. Deshalb würde sich Schweden gut eignen, die Interessen Georgiens gegenüber Russland zu vertreten.“

Die schwedische Regierung hat sich bisher nicht geäußert. Der außenpolitische Sprecher der Sozialdemokraten, Urban Ahlin, sieht Georgiens Bitte allerdings kritisch. Er befürchtet, die bereits angestrengten Beziehungen zwischen Schweden und Russland könnten sich noch weiter verschlechtern.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista