Gesundheit

Wohnort entscheidet über Qualität bei medizinischer Versorgung

Die Sterblichkeitsrate bei Schlaganfällen, Herzinfarkten und Brustkrebs ist erneut gesunken. Das geht aus Statistik des Zentralamtes für Gesundheit und Sozialwesen in Zusammenarbeit mit Kommunen und Provinziallandtagen hervor. Demnach ist auch die Behandlung bei Hüftfrakturen und Rheumatismus deutlich effektiver geworden.

Negativ zu Buche schlägt allerdings, dass sich die Patienten nicht auf eine landesweit einheitliche Qualität der Behandlung verlassen können. Weiter stellt die Untersuchung kritisch fest, dass bei weitem zuviele Antibiotika verschrieben werden. Im vergangenen Jahr wurden rund 2,3 Millionen Schweden Antibiotika verordnet.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".