Almedalen

Schwedische Politikerwoche wird Exportschlager

Die alljährliche Politikerwoche in Almedalen in Visby auf der Ostseeinsel Gotland könnte sich zu einem Exportschlager entwickeln. Wie die Projektleitung der Almedalswoche dem Schwedischen Rundfunk sagte, hätten neben Südkorea auch mehrere Balkanstaaten, darunter Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina, Interesse an der Einrichtung angemeldet. Weiter gäbe es auch bei den skandinavischen Nachbarn Norwegen, Dänemark und Finnland Pläne, eine Politikerwoche nach schwedischem Modell ins Leben zu rufen.

Die Politikerwoche auf Gotland fand zum ersten Mal vor 40 Jahren statt. Den Anfang machte damals der spätere sozialdemokratische Ministerpräsident Olof Palme, als er vom Anhänger eines Lastwagens zur Menge sprach. Inzwischen hat sich die Politikerwoche zum heißesten politischen und medialen Ereignis des Sommers entwickelt. In diesem Jahr fanden mehr als 660 verschiedene Veranstaltungen statt, an denen rund 350 Interessenorganisationen und Unternehmen mitwirkten.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade ljud i menyn under Min lista