Dach über Kopf fast zehn Prozent teuer als vor einem Jahr
Finanzen

Inflationsrate steigt weiter

Auch im September ist die Inflationsrate erneut gestiegen. Das zeigen Zahlen des Statistischen Zentralamts. Demnach stieg die Inflation auf 4,4 Prozent, das sind 0,1 Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Als Hauptursache nennt das Statistische Zentralamt die gestiegenen Wohnkosten. Wohnen hat sich demzufolge im vergangenen Jahr um mehr als neun Prozent verteuert. Ähnlich gestiegen seien die Lebensmittelpreise. Experten vermuten, dass die anhaltend hohe Inflationsrate eine weitere Senkung des Leitzinses unmöglich macht. Erst am Mittwoch hatte die Reichsbank unerwartet den Leitzins gemeinsam mit anderen Zentralbanken in Europa um 0,5 Prozentpunkte auf nunmehr 4,25 Prozent gesenkt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".