Arbeitsmarkt

Auf schwarzen September folgt schwarzer Oktober

In der ersten Oktoberwoche sind fast so viele Kündigungen bei den Arbeitsämtern eingegangen wie im gesamten September. Standen im September noch 8.000 Jobs auf der Kippe, zählte die Arbeitsvermittlung bis zum 8. Oktober schon 6.200 von Kündigung Betroffene. Auch die Zahl der freien Stellen sinkt drastisch. Im September waren 44.000 freie Stellen ausgeschrieben. Das sind 20.000 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Die offene Arbeitslosigkeit sank dagegen. Ende September waren knapp 150.000 Menschen ohne Job, das entspricht 3,1 Prozent. Im Vorjahr lag die Quote 0,2 Prozentpunkte höher.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".