Bei der Elchjagd will auch Warten gelernt sein (Foto: Scanpix)
ELCHJAGD

Elchbullen nicht im Visier der Jäger

Zum heutigen Beginn der Elchjagdsaison in Südschweden sind die Elchbullen zum besonderen Schutzobjekt ausgerufen worden.

Wie die Tageszeitung Svenska Dagbladet berichtet, sind Jäger in mehreren Landesteilen übereingekommen, die Jagd auf die Bullen zu begrenzen. Teilweise werden die Bullen von der Jagd gänzlich ausgenommen.

Ziel der Maβnahme ist eine Neuankurbelung des Sexuallebens der Elche. Momentan besteht ein groβer Überschuss an Elchkühen, und die verbliebenen Bullen seien sind vielfach schon sehr betagt. Der Schwedische Jägerverband hatte seit Jahren an die Jäger appelliert, weniger Bullen zu schieβen, um die Geschlechterverteilung wieder auszugleichen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".