Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Ansturm bei Hotline für misshandelte Frauen
Misshandlung

31.000 Frauen nutzen neues Nottelefon - Anzeigen steigen

Seit der Einrichtung des landesweiten Nottelefons für misshandelte Frauen vor zehn Monaten sind schon 31.000 Anrufe bei der Hotline eingegangen. Das schreibt die Tageszeitung „Svenska Dagbladet“. Demnach suchen die betroffenen Frauen überwiegend selbst Kontakt, aber auch Angehörige fragen um Rat.

Gleichzeitig ist die Zahl der angezeigten Fälle von Frauenmisshandlung deutlich gestiegen. Laut Statistik des Beirats für Kriminalitätsverhütung wuchs die Zahl in den vergangenen zehn Jahren um ein Drittel und liegt nun bei knapp 27.000. Experten schätzen jedoch, dass die Dunkelziffer fünfmal so groß ist.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".