Vor allem Arbeiter in der Fahrzeugindustrie mussten im Oktober ihre Arbeitskleidung ablegen.

Schwarzer Oktober auf dem Arbeitsmarkt

Die Zahl der Entlassungen auf dem schwedischen Arbeitsmarkt hat im Oktober einen neuen Höchststand erreicht. In diesem Monat sind bisher 13 870 Personen entlassen worden, das sind so viele wie zuletzt im Jahre 1992. Insbesondere Jobs in der Fahrzeugindustrie sind vom Stellenabbau betroffen gewesen. Dies geht aus einem Bericht der schwedischen Arbeitsvermittlung hervor. Die Zahl der bei der Arbeitsvermittlung gemeldeten Kündigungen ist  in den vergangenen Monaten kontinuierlich gestiegen. So haben im September rund 8000 Personen ihren Job verloren. Gleichzeitig ist die Zahl der freien Stellen drastisch zurückgegangen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".