Konzernchef Lars Nyberg sieht positiv in die Zukunft

Telia Sonera besser als erwartet

Der schwedisch-finnische Telekommunikationskonzern Telia Sonera hat mit seiner Bilanz für das vergangene Quartal die Erwartungen des Marktes übertroffen. Laut dem Vierteljahresbericht, der heute in Stockholm vorgestellt wurde, hat das Unternehmen im dritten Quartal einen Gewinn von umgerechnet rund 700 Millionen Euro erwirtschaftet. Zwar war der Gewinn damit niedriger als im Vorjahr. Doch konnte der Umsatz auf fast 2,6 Milliarden gesteigert werden.

Im Laufe des Dienstagvormittags stieg die Telia-Sonera-Aktie als Reaktion auf die positive Quartalsbilanz. Konzernchef Lars Nyberg sieht zuversichtlich in die Zukunft:

„Ich glaube nicht, dass die Welt untergeht. Auch morgen wird es die Welt noch geben, und dann wird Telia Sonera ein starkes Unternehmen sein. Wir haben eine starke Bilanz, wir haben eine gute Strategie und gute Leute. Selbstverständlich wird es in den nächsten ein, zwei Jahren etwas schwieriger werden, aber ich bin ganz optimistisch, was unser Unternehmen angeht.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".