Forsmark: einer der drei Reaktoren defekt

Defekt am Atomkraftwerk Forsmark

Beim schwedischen Atomkraftwerk Forsmark ist ein seltener und schwerwiegender Defekt aufgetreten. Bei Wartungsarbeiten am Wochenende hatte sich gezeigt, dass Steuerstäbe am Reaktor 3 beschädigt waren. Der gleiche Defekt war zuvor bereits beim Atomkraftwerk Oskarsham aufgetreten. Forsmark 3 bleibt mindestens einen Monat lang abgeschaltet, die Reaktoren 1 und 2 arbeiten wie gewohnt.

Lars Skånberg vom Staatlichen Amt für Strahlensicherheit: „Die Sicherheit gründet auf dem so genannten Tiefenschutzsystem. Das bedeutet, dass man mehrere Barrieren gegen Emissionen und eine Anzahl von Systemen mit verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen haben soll. Nach unserer Ansicht soll jede Barriere und jedes System intakt sein, wenn die Anlage in Betrieb ist. In diesem Fall aber hat es sich gezeigt, dass eines der Systeme mangelhaft war.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".