Wirtschaftsministerin Maud Olofsson
ARBEITSLOSIGKEIT

Koordinatoren sollen Arbeitslosen helfen

Nach dem starken Anstieg der Arbeitslosigkeit wird die Regierung in 6 Landkreisen Koordinatoren einsetzen, um von Arbeitslosigkeit Betroffenen zu helfen. Das hat Wirtschaftministerin Maud Olofsson im schwedischen Rundfunk angekündigt.

Zusätzlich werde in der Regierungskanzlei ein nationaler Koordinierungsstab geschaffen. ”Ich gehe davon aus, dass eine Reihe neuer Ideen zusammen getragen wird. Möglicherweise brauchen wir neue Werkzeuge, müssen uns besser koordinieren und neue Schwerpunkte setzen. Die regionalen Koordinatoren sollen wissen, dass sie in diesen Fragen in der Regierungskanzlei Hilfe bekommen“, sagte Olofsson.

Die Zahl der Schweden, denen im Oktober der Verlust des Arbeitsplatzes angekündigt wurde, liegt nach vorläufigen Angaben des Arbeitsamtes bei 15.000.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".