två äldre damer äter mat tillsammans.Foto Bertil Ericson / SCANPIX /
Mehr Wahlmöglichkeiten für Ältere
Gesetzesvorschlag:

Betreutes Wohnen statt Altersheim

Kommunen sollten das Recht, allerdings nicht die Pflicht haben, pflegebedürftigen Alten eine neue Form des sicheren Wohnens anzubieten. Einen entsprechenden Gesetzesvorschlag hat die zuständige Gutachtergruppe am Freitag Gesundheitsministerin Maria Larsson überreicht.

Demnach soll das sichere Wohnen ein Angebot für die Rentner sein, die noch zu gesund für eine Rundumbetreuung im Altersheim sind, die sich aber gleichzeitig das Wohnen allein zu Hause nicht mehr zutrauen. Damit die Kommunen dieses Angebot auch verwirklichen können, soll der Staat dem Vorschlag zufolge über einen Zeitraum von fünf Jahren hinweg 65 Millionen Euro zuschießen.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".