Glashersteller vor Konkurs

Kosta Boda und Orrefors bitten um staatliches Krisenpaket

Die renommierten südschwedischen Glashersteller Kosta Boda und Orrefors stehen vor dem Konkurs. Das geht aus einem Schreiben des Regierungspräsidenten in Kalmar an die Regierung hervor. Demnach sei der Orrefors-Kosta-Boda-Konzern auf Sofortmittel in Höhe von umgerechnet fünf Millionen Euro sowie staatliche Garantien für Darlehen angewiesen, um eine industrielle Katastrophe zu vermeiden.

Einhundert Angestellte haben das Unternehmen im Herbst bereits verlassen. Sollten die staatlichen Zuschüsse ausbleiben, müsse im besten Fall eine Glashütte geschlossen werden, im schlimmsten Fall jedoch stünde der gesamte Konzern vor dem Bankrott. Wie aus dem Schreiben weiter hervorgeht, sei das vom US-amerikanischen Markt abhängige Unternehmen gleich doppelt negativ getroffen worden. Zum einen habe der niedrige Dollarkurs zu Beginn des Jahres für schlechtere Verkaufszahlen gesorgt, zum anderen mache sich nun im Zuge der Finanzkrise die anhaltende Niedrigkonjunktur bemerkbar.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".