Filesharing-Gesetz

Nachbesserung nötig

Schwedens Sozialdemokraten wollen Nachbesserungen am neuen Filesharing-Gesetz vornehmen, berichtet der Schwedische Rundfunk.

Voraussichtlich im Frühjahr wird der Reichstag dem neuen Gesetz zustimmen. Es soll dafür sorgen, Personen, die ungesetzlich Daten wie beispielsweise Musik und Filme über das Internet austauschen, einfacher zu identifizieren und zu stoppen.

Vor Annahme des Gesetzes sei aber im Reichstag ein Hearing zu wichtigen Fragen nötig, sagte Tomas Eneroth, wirtschaftspolitischer Sprecher der Sozialdemokraten. „Wir sehen in dem von der Regierung präsentierten Gesetzesvorschlag eine Reihe maβgeblicher Mängel. Im Technik-Bereich muss man ständig zu Nachbesserungen bereit sein“, sagte Eneroth. Er bezog sich dabei vor allem auf die Tatsache, dass mehrere IT-Unternehmen ihren Kunden Programme angeboten haben, die anonymes Surfen im Internet ohne Preisgabe der IP-Nummer, also der Identitäts-Nummer des Rechners, ermöglichen. Das Gesetz wird somit in der Praxis wertlos.  

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".