Mehr Sympathien: Fredrik Reinfeldt
PARTEIEN

Aufwärts für Reinfeldts Moderate

Die Wählersympathien für Schwedens konservative Moderaten wachsen, während die Christdemokraten kontinuierlich Stimmen verlieren. Dies belegen zwei am Sonntag veröffentlichte Meinungsumfragen.

Laut der Messung von Skop sind die Christdemokraten demnach im Vergleich zum Vormonat um 1,6 Prozentpunkte auf nunmehr 4,3 Prozent zurückgegangen. Laut Demoskop verzeichnet die Partei mit nunmehr 2,5 Prozent einen Rückgang um 0,7 Prozentpunkte. Die Sperrgrenze für den Einzug in den Reichstag liegt bei vier Prozent.

Die Moderaten von Regierungschef Fredrik Reinfeldt können nach kontinuierlichen Verlusten im vergangenen Jahr nun hingegen Gewinne verzeichnen. Laut Skop legten sie um einen Prozentpunkt auf 27,1 Prozent zu, laut Demoskop um 2,4 Prozentpunkte auf 31,5 Prozent.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".