Platz für Mann-Frau-Kontakte: Krankenhaus
GESUNDHEIT

Immer mehr "gemischte" Zimmer in Krankenhäusern

In schwedischen Krankenhäusern werden aus Platzmangel immer häufiger Männer und Frauen in die gleichen Zimmer gelegt. Das berichtet der Schwedische Rundfunk. Vier von den insgesamt acht Universitätskrankenhäusern des Landes haben demnach mittlerweile Abteilungen, in denen die Zusammenlegung von Frauen und Männern regelmäβig geschieht. Gunnel Brodin, Koordinatorin am Universitätskrankenhaus Norrland in Umeå, sagte, Hauptgrund für dieses Verfahren seien praktische Aspekte. „Ich denke, es beruht vor allem darauf, dass es auf diese Weise einfacher ist, die Patienten zu handhaben. Das gilt für die Aufnahme wie für die Behandlung.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".