Anschlag

Jüdische Kapelle durch Feuer beschädigt

Auf die Kapelle des alten jüdischen Friedhofs in Malmö ist am frühen Dienstagmorgen ein Brandanschlag verübt worden. Dem Lokalsender des Schwedischen Rundfunks zufolge konnte das Feuer jedoch schnell gelöscht werden.

Menschen wurden nicht verletzt. Auch die Kapelle selbst wurde nur geringfügig beschädigt. Nach Angaben der örtlichen Polizei warfen bisher unbekannte Täter eine Flasche mit entzündlicher Flüssigkeit sowie Zeitungspapier in das Gebäude. Inwiefern ein Zusammenhang zwischen dem Anschlag und dem Krieg in Gaza besteht, ist nicht bekannt.

Bereits zu Beginn des Jahres war ein Anschlag auf die Malmöer Kapelle verübt worden. Der Brandsatz hatte allerdings nie richtig Feuer gefangen. Auch in Helsingborg war es zu Monatsanfang in einem jüdischen Gemeindelokal zu ähnlichen Vorfällen gekommen. Auch in diesen Fällen konnte die Feuerwehr die Brände schnell löschen und so größere Schäden vermeiden.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".