Gaza-Krieg

Schwedische Kirche schickt Hilfslieferungen

Die Schwedische Kirche hat drei Lastwagen mit Hilfsgütern an den Grenzübergang Keren Shalom zum südlichen Gaza-Streifen geschickt. Nach Angaben der Kirche handelt es sich bei den Hilfslieferungen um Medikamente, Decken und Milchpulver. Im

Schwedischen Rundfunk erklärte  Kjell Jonasson, Pfarrer vor Ort: „Die Hauptschwierigkeit besteht nun darin, die Hilfsgüter auf der anderen Seite unter den Bedürftigen zu verteilen. Dort herrscht schließlich Krieg. Die Zivilbevölkerung leidet auch in dieser Krise wieder am meisten. Mit dem Recht auf Selbstverteidigung lässt sich das Töten und die kollektive Bestrafung der Zivilbevölkerung nicht rechtfertigen. Derzeit werden wir genauso wenig wie die Journalisten hinübergelassen. Das wird sich hoffentlich ändern, sobald es eine Feuerpause gibt.“

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".