Regierung

Keine Reformen bis 2010

Aufgrund der unsicheren wirtschaftlichen Lage will die Regierung im kommenden Jahr von Reformen absehen. Wie die Vorsitzenden der vier bürgerlichen Koalitionsparteien in einem gemeinsamen Artikel der Zeitung „Dagens Nyheter“ schreiben, seien die finanziellen Möglichkeiten derzeit begrenzt.

Es sei vielmehr wichtig, Steuererhöhungen oder Kürzungen in den Bereichen Schule, Altenpflege und Krankenversorgung zu vermeiden. Wie groß der finanzielle Spielraum im laufenden Jahr tatsächlich ist, sollen nun sieben Arbeitsgruppen analysieren.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".