Du måste aktivera javascript för att sverigesradio.se ska fungera korrekt och för att kunna lyssna på ljud. Har du problem med vår sajt så finns hjälp på https://kundo.se/org/sverigesradio/
Glasbläserei bei Kosta
FINANZKRISE

Kleine Glashütten von der Krise unberührt

Die kleinen Glashütten im so genannten ”Glasreich” in Südschweden sind von der Finanzkrise bei weitem nicht so betroffen wie die groβen Hersteller. Einige der kleinen Unternehmen blieben von der Krisenentwicklung bislang gänzlich unberührt.

Laut Berichten des Schwedischen Rundfunks blieb in den Glashütten in Skruv, Johansfors und Nybro das Volumen von Produktion und Verkauf unverändert. ’”Wir hatten ein sehr gutes Jahr 2008, der Verkauf lief gut, und die Produktionsstätten waren voll ausgelastet”, sagte Åke Ernstsson, Teilhaber in der Glashütte Nybro. 

Der Groβkonzern Orrefors Kosta Boda hatte nach markanten Einbuβen kürzlich weiteren 200 Angestellten kündigen müssen. ”Ich denke, für die kleineren Glashütten ist es leichter, sich rasch umzustellen, beispielsweise kleinere Produktionsserien anzubieten, rascher zu liefern”, sagte Dan Brorson von der Glashütte Johansfors. Gleichwohl blicke man mit Sorge auf die Entwicklung bei dem groβen Nachbarn. Eine Schlieβung von Orrefors Kosta Boda würde für das gesamte Glasreich eine ”Katastrophe” bedeuten. Orrefors Kosta Boda locke mit seinem Markennamen die Besucher ins Glasreich.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Har du frågor eller förslag gällande våra webbtjänster?

Kontakta gärna Sveriges Radios supportforum där vi besvarar dina frågor vardagar kl. 9-17.

Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".