Amalgam in Zähnen ist bald passé
UMWELT

Quecksilber-Verbot ab Juni

Schweden führt ein generelles Verbot von Quecksilber ein. Das hat die Regierung am Donnerstag beschlossen. Demnach dürfen Zahnärzte kein Amalgam für Zahnfüllungen mehr verwerten und Produkte, die Quecksilber enthalten, nicht mehr auf dem schwedischen Markt angeboten werden. ”Schweden geht nun voran und schützt die Umwelt vor dem nicht rückgewinnbaren Quecksilber”, hieβ es dazu in einer Presseerklärung von Umweltminister Andreas Carlgren. Das Verbot sei ein Signal an andere Länder und ein schwedischer Beitrag zum erklärten Ziel von EU und den Vereinten Nationen, Anwendung und Emission von Quecksilber zu verringern. Die neuen Regeln treten am 1. Juni in Kraft.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".