1 av 2
Bald Frieden in Gaza?
2 av 2
Auβenminister Carl Bildt
Gaza-Waffenruhe

Schweden vorsichtig optimistisch

Die Waffenruhe im Gaza-Streifen ist in Schweden mit vorsichtigem Optimismus begrüβt worden. In einem offiziellen Kommentar sagte Ministerpräsident Reinfeldt bereits am Samstag, Israel müsse nun unmittelbar seine Truppen abziehen und auch die Hamas müsse die Waffen schweigen lassen.

Auβenminister Carl Bildt wies darauf hin, dass die von beiden Seiten unabhängig voneinander einseitig ausgerufene Waffenruhe zerbrechlich sei. „Die Umwelt kann Ägypten nun bei der Kontrolle der Grenzübergänge unterstützen. Zugleich muss aber Israel einsehen, dass diese Grenzen nur sicher sein können, wenn man nicht versucht, die Zivilbevölkerung in Gaza zu isolieren. Sonst graben die Leute neue Tunnel, einfach um Lebensmittel ins Land zu hohlen.“ Von der neuen amerikanischen Regierung erhofft sich der schwedische Auβenminister rasches Handeln: „Das Wichtigste von Seiten Washingtons ist, möglichst bald, auf jeden Fall aber vor der Wahl in Israel am 10. Februar, den Rahmen für die weiteren Verhandlungen abzustecken. Denn die Welt kann nicht warten, bis in Israel eine langwierige Regierungsbildung abgeschlossen ist“, so Auβenminister Carl Bildt.

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".