Selbstkritik

Sozialdemokraten verwerfen die Arbeitsmarktpolitik ihrer Regierungsjahre

Schwedens Sozialdemokraten üben Selbstkritik in Sachen Arbeitsmarktpolitik. In einem Artikel in Schwedens größter Morgenzeitung, Dagens Nyheter, schreiben die beiden Vorsitzenden der parteiinternen Strategiegruppe für Arbeitsmarktfragen, Luciano Astudillo und Sven-Erik Österberg, dass auch zu sozialdemokratischen Regierungszeiten die staatliche Arbeitsvermittlung und damit verbundene Maßnahmen ineffektiv gewesen seien.

Umschulungsmaßnahmen und berufsvorbereitende Kurse hätten viel zu selten zu neuer Anstellung geführt. Die Sozialdemokraten schlagen vor, die Arbeit der Arbeitsvermittlungen künftig aktiver zu gestalten. Unter anderem sollten sie aktiv Arbeitsplätze ausfindig machen. Als zweite Maßnahme werden konkrete Vorbereitungskurse für bestimmte benannte Anstellungen vorgeschlagen.     

Grunden i vår journalistik är trovärdighet och opartiskhet. Sveriges Radio är oberoende i förhållande till politiska, religiösa, ekonomiska, offentliga och privata särintressen.
Du hittar dina sparade avsnitt i menyn under "Min lista".